Wolfgang Steiner

Wolfgang Steiner

Mein fotografischer Lebenslauf
Mit 18 wurde mir eine zweiäugige Rollei Cord überlassen. 6 x 6cm Rollfilm war angesagt.
Sie wurde später durch eine Rollei 35 – “Made in Germany” – abgelöst, die sich beim Wandern in den Bergen als handlicher herausstellte. Studium und Job ließen mir wenig Zeit zum Fotografieren, bis ich dann in 2003 auf eine digitale Fuji Bridgekamera mit 3 Megapixel umstieg. Die Bilder waren vergleichsweise toll, die Kamera aber sehr langsam. Zwangsläufig folgten erste Gehversuche mit der Bildbearbeitung. Die Ergebnisse waren aus heutiger Sicht sehr laienhaft und unbefriedigend, bis ich Picasa entdeckte.
In 2007, ich hatte meine alte Fuji ausgereitzt, folgte meine erste Spiegelreflexkamera, eine Olympus E-510. Was für ein Fortschritt, lediglich das Rauschverhalten bei schwierigen Lichtverhältnissen, lies zu wünschen übrig.
2007 trat ich in den Verein der Fotofreunde Reinheim ein, um im Umgang mit der neuen Kamera versierter zu werden.
In 2011 folgte die OMD E-M5, eine der ersten spiegellosen Systemkameras.
Als Ende 2019 die OMD E-M5 Mk III erschien, konnte ich es kaum erwarten, sie in den Händen zu halten.
Anfang 2020 begann ich mit der Entwicklung des neuen Webauftritts der Fotofreunde.

Meine Lieblingsbilder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.